DE/DE
Hero Image

CUPRA Formentor

Fahrwerk

Martorell/Weiterstadt, 30 Juni 2021

Der CUPRA Formentor bietet ein dynamisches, perfekt auf den Antrieb abgestimmtes Fahrwerk. Egal mit welchem Antrieb er ausgestattet ist, Antrieb und Fahrwerk garantieren präzisen und sportlich-dynamischen Fahrspaß.

Als Basis dient die MQB-Evo-Architektur, die eine einfache Integration verschiedenster Technologien ermöglicht und so ein außergewöhnliches Fahrvergnügen bietet.

Die MacPherson-Federbeine vorne und die Multilenkerachse hinten sorgen für ausgewogenes Fahrverhalten selbst bei unterschiedlichsten Anforderungen im Alltag und bei sportlicher Gangart. Durch die präzise, blitzschnelle Anpassung der Feder- und Dämpferraten kann sich das Fahrwerk problemlos auf Lastveränderungen einstellen. Dazu trägt auch die gleichmäßige Gewichtsverteilung des Fahrzeugs bei.

Der CUPRA Formentor VZ 2.0 TSI mit 228 kW (310PS)* (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,7 l/100 km; CO2-Emissionen, kombiniert: 175 g/km; CO2-Effizienzklasse: D) sowie der CUPRA Formentor VZ5 sind standardmäßig mit Adaptiver Fahrwerksregelung (DCC) ausgestattet, die in Abhängigkeit von den Straßenbedingungen und dem vom Fahrer gewählten Fahrmodus (Comfort, Sport, Individual, CUPRA und Offroad) kontinuierlich die optimale Dämpferkraft für jedes Rad regelt.

Die Profile lassen sich einfach über die Auswahltaste für den CUPRA Modus am neuen CUPRA Sportlenkrad (VZ-Versionen) auswählen. Aus einem unaufgeregten Alltagsfahrzeug wird so im Handumdrehen ein echter Sportler, der seine Bandbreite an Fähigkeiten je nach Anforderung souverän ausspielt.

Über den DCC-Touch-Slider (verfügbar im Individual-Modus) bietet der CUPRA Formentor zudem mehr Kontrolle über die dynamischen Fahreigenschaften des Crossovers in bis zu 15 Stufen. Damit lassen sich nicht nur die Dämpfer, sondern auch die Fahrwerksregelung ganz nach dem eigenen Geschmack einstellen.

Hinter dem Lenkrad profitiert der Fahrer dank progressiver Lenkung und 18-Zoll-Bremsanlage von Brembo von maximaler Agilität und höchster Sicherheit. Sie unterstreichen den sportlichen Anspruch und sind zudem ein Garant für intuitive Dynamik bei allen Kurvenfahrten. Auch das DSG-Getriebe trägt mit schnellen und sanften Schaltvorgängen seinen Teil zum ultimativen Fahrspaß bei.

Die Varianten CUPRA Formentor 2.0 TSI mit 190PS (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,0 l/100 km; CO2-Emissionen, kombiniert: 159 g/km; CO2-Effizienzklasse: C), CUPRA Formentor VZ 2.0 TSI (228 kW/310PS) und der CUPRA Formentor VZ5 sind mit dem Allradsystem 4Drive ausgerüstet, das das Fahrerlebnis vollends abrundet. Die elektrohydraulische Mehrscheiben-Lamellenkupplung des 4Drive-Allradantriebs analysiert in Echtzeit Straßenbedingungen und sorgt stets für maximale Traktion auf jedem Untergrund. Mithilfe der elektronischen Differenzialsperre (EDS) kann das Drehmoment selektiv für die Räder auf beiden Seiten gesteuert werden, sodass kein transversales Drehmoment verloren geht.

Das auf der Hinterachse installierte System befindet sich am Ende der Antriebswelle kurz vor dem hinteren Differenzial. Dadurch werden eine bessere Gewichtsverteilung sowie eine Verringerung von Trägheitsmoment und Reaktionszeit erreicht, sodass der neue CUPRA Formentor in jeder Situation souverän und blitzschnell reagieren kann.

Der CUPRA Formentor ist außerdem mit einem elektrischen Bremskraftverstärker ausgestattet, der schneller als ein herkömmliches System reagiert. Er bietet die Möglichkeit einer Bremsenergierückgewinnung mithilfe der Blending-Funktion (speziell für die Hybrid-Varianten des CUPRA Formentor) sowie mehr aktive Sicherheit dank der Nutzung zweier Systeme (ESC und elektrischer Bremskraftverstärker). Der elektrische Bremskraftverstärker wurde speziell an die High-Performance-Modelle von CUPRA angepasst.

CUPRA Pressekontakt

Melanie Stöckl
Leiterin Kommunikation
T/ +49 61 50 1855 450
melanie.stoeckl@seat.de

Sabine Stromberger
Sprecherin Produkt, Events und Lifestyle
T/ +49 61 50 1855 454
sabine.stromberger@seat.de