Konnektivität

Der neue SEAT Leon

Martorell/Weiterstadt, 28.01.2020

Konnektivität: das erste umfassend digital vernetzte Fahrzeug von SEAT

Unsere Welt ist digital, unsere Umgebung zunehmend vernetzt. Auch unterwegs wollen wir heute online sein. Der neue SEAT Leon ist daher das erste umfassend digital vernetzte Fahrzeug der Marke.

Besonderes Highlight im Innenraum des SEAT Leon ist das SEAT Digital Cockpit, über dessen hochauflösendes 10,25-Zoll-Display die vielseitig konfigurierbaren und personalisierbaren Anzeigeninstrumente sowie das umfangreiche Infotainment-System bedient werden können. Das serienmäßige Media System verfügt über ein 8,25-Zoll-Display mit breiter Smartphone-Kompatibilität, während das Navigationssystem mit seinem größeren 10-Zoll-Display mit onlinegestützter 3D-Navigation, ausgesprochen fein auflösendem Display und natürlicher Sprach- und Gestensteuerung die Bedienung zum Kinderspiel macht.

Die Spracherkennung ist wohl eine der einfachsten und natürlichsten Möglichkeiten, mit smarten Geräten zu interagieren. Im eigenen Zuhause sind virtuelle Assistenten aus der Welt der Unterhaltungselektronik bereits weit verbreitet.

Und auch der neue SEAT Leon verfügt über eine Spracherkennung mit natürlichem Sprachverständnis. Damit lässt sich das Infotainment-System über natürliche Sprachbefehle steuern. Korrekturen und sogar frühere Befehle werden dabei berücksichtigt – die Sprachbedienung arbeitet also intelligent. Vom Abruf von Routendaten bis zur Suche der Lieblingsmusik erfüllt dieses intelligente System nahezu alle Wünsche noch schneller, einfacher und sicherer.

Mit der Full Link-Konnektivitätstechnologie von SEAT bleiben Fahrer und Insassen des neuen Leon zudem auch unterwegs online – ganz gleich, welches Endgerät sie verwenden. Apple CarPlay wireless (drahtlos über Bluetooth oder WLAN) und Android Auto (über eine Kabelverbindung) machen es möglich. Das SEAT Full Link-System ist zudem das Tor zur digitalen Welt: Es erlaubt die Verbindung mobiler Endgeräte mit dem Infotainment-System des Fahrzeugs. Damit sind alle Kontakte auch im Fahrzeug immer mit dabei, die Lieblingsmusik liefert den Soundtrack zur Reise und die aktuellsten Routendaten sorgen für eine entspannte Fahrt.

Selbstverständlich steht dabei auch immer die Sicherheit im Mittelpunkt: Um den Fahrer nicht vom Verkehrsgeschehen abzulenken, lässt sich das System auf kontrollierte, intuitive und sichere Weise bedienen – über das sprachgesteuerte Infotainment-System oder über die im Lenkrad integrierten Bedienelemente.

Die optionale Connectivity Box ermöglicht darüber hinaus das kabellose Laden von Mobiltelefonen mittels Qi-Technologie.

Ein weiteres Highlight des neuen SEAT Leon ist die Online Connectivity Unit (OCU) mit eingebauter SIM-Karte. Sie sorgt dafür, dass das Fahrzeug stets online ist und auf dem Laufenden bleibt. Die Infotainment-Apps des SEAT Leon können so jederzeit aktualisiert und ergänzt werden; über die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs hinweg können zudem neue digitale Produkte und Dienstleistungen eingespielt werden. Im Notfall kann diese eSIM sogar zum Lebensretter werden: Über ihren eCall-Service kann manuell oder automatisch ein Notruf abgesetzt werden. Dabei können auch lebenswichtige Informationen wie Fahrzeugstandort, -farbe oder Anzahl der Passagiere an die Rettungskräfte übermittelt werden.

Die eSIM kann aber noch mehr: Durch die Nutzung von Echtzeitdaten aus der Cloud versorgt sie wichtige Infotainment-Funktionen mit topaktuellen Informationen. Das Navigationssystem liefert so jederzeit den neusten Verkehrsbericht, identifiziert nahegelegene Parkmöglichkeiten oder zeigt die Öffnungszeiten und Kraftstoffpreise der umliegenden Tankstellen an. Selbst das traditionelle Radio erhält eine neue Dimension: Dank der Online-Funktion kann an jedem beliebigen Ort der persönliche Lieblingssender eingestellt werden – selbst im Ausland.

Die SEAT Connect App eröffnet zusätzlich neue Welten: Sie ermöglicht dem Nutzer den Zugriff auf die vielen Funktionen des neuen SEAT Leon, die den Fahrspaß maximieren und die Fahrsicherheit erhöhen.

Mit der SEAT Connect App ist zudem der Zugriff auf Daten des Fahrzeugs möglich. Dazu zählen beispielsweise Fahrdaten, Fahrzeugstandort oder Fahrzeugstatus, inklusive Türen und Licht. Wird das Fahrzeug von einer anderen Person gefahren, kann der Eigentümer sogar Benachrichtigungen erhalten, wenn der aktuelle Fahrer zu schnell unterwegs ist. Weitere Funktionen sind Bereichs- und Diebstahlwarnungen, die ferngesteuerte Ver- und Entriegelung der Türen und die Betätigung von Hupe und Blinker, um das abgestellte Fahrzeug schneller finden zu können. Mit der Einführung der Plug-in-Hybrid-Variante des SEAT Leon sind sogar noch mehr praktische Funktionen hinzugekommen. So kann der Fahrer eines Plug-in-Hybrid-Fahrzeugs über den eManager aus der Ferne den Ladevorgang steuern, die Klimaanlage kontrollieren und die Abfahrtszeiten verwalten – alles über die Connect App. Das Angebot an digitalen Funktionen soll zudem noch deutlich ausgebaut werden.


SEAT Pressekontakt

Melanie Stöckl
Leiterin Kommunikation
T/ +49 61 50 1855 450
melanie.stoeckl@seat.de