Antriebskonzepte

Der neue SEAT Leon

Martorell/Weiterstadt, 17.03.2020

Antriebskonzepte: breite Palette an fortschrittlichsten Motoren

Dank der breiten Palette an fortschrittlichsten Antriebskonzepten ist der SEAT Leon der vierten

Generation noch effizienter. Das neue Modell wird in verschiedenen Varianten erhältlich sein: als

Benziner (TSI), mit Dieselmotor (TDI), als CNG-Modell (TGI), als Mildhybrid (eTSI) und als Plug-in-

Hybrid (eHybrid). Die vollständigen Verbrauchs- und Emissionswerte für die breite Palette des neuen SEAT Leon werden nach Abschluss des Typgenehmigungsverfahrens im SEAT Mediacenter zur Verfügung stehen.

Modelle, die das DSG-Automatikgetriebe nutzen, profitieren jetzt zusätzlich von der Shift-by-wire-Technologie. Das System ist so konzipiert, dass der Schalthebel nicht mechanisch mit dem Getriebe verbunden ist. Stattdessen erfolgt der Schaltbefehl über einen elektronischen Impuls.

Durch Shift-by-wire können Gänge ganz ohne physischen Schaltvorgang eingelegt werden. Nützlich ist diese Funktion beispielsweise für die neuen automatischen Parkassistenzsysteme, bei denen die mechanische Parksperre durch eine elektronisch gesteuerte Parksperre ersetzt wurde.

Neben den voreingestellten Fahrmodi – Eco, Normal und Sport – bietet der neue SEAT Leon dem Fahrer eine große Auswahl an fließend ineinander übergehenden Einstellungen, durch die er sein Fahrzeug optimal auf seine persönlichen Bedürfnisse einstellen kann.


SEAT Pressekontakt

Melanie Stöckl
Leiterin Kommunikation
T/ +49 61 50 1855 450
melanie.stoeckl@seat.de