Der neue CUPRA Ateca

Antrieb und Fahrwerk

Martorell/Weiterstadt, 27.07.2020

Auch im neuen CUPRA Ateca arbeitet der kraftvolle 2,0-Liter-TSI (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,4 l/100km; CO2-Emissionen, kombiniert: 168 g/km; CO2-Effizienzklasse: D)*, der dank Turbolader 221 kW (300 PS) leistet und ein Drehmoment von satten 400 Nm auf den Asphalt drückt. Damit kommt der Performance-SUV auf eine Höchstgeschwindigkeit von 247 km/h und beschleunigt in nur 4,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Seine Kraft unterstreicht die emotionale Akustik der Akrapovič-Auspuffanlage.

Zu den hervorragenden Beschleunigungswerten trägt auch das 7-Gang-DSG bei: Es wurde für ein sportives Fahrgefühl entwickelt und schaltet noch schneller, weicher und präziser. Zudem ist der neue CUPRA Ateca mit einer Launch Control ausgestattet, dank der er immer perfekt vom Fleck weg beschleunigt.

„Mit dem CUPRA Ateca haben wir ein klares Statement im Segment für Performance-SUVs abgegeben und mit dem Nachfolgemodell untermauern wir diesen Anspruch. Mit seinem verblüffend anpassungsfähigen Fahrwerk, dem 4Drive-Allradsystem und dem schnellen und präzisen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe hebt sich der CUPRA Ateca klar von der Konkurrenz ab“, so Dr. Werner Tietz, Vorstand für Forschung und Entwicklung bei der SEAT S.A.

4Drive ist eines der sichersten, effizientesten und fortschrittlichsten Allradsysteme, die auf dem Markt erhältlich sind. Hauptelement ist die elektronisch gesteuerte Mehrscheibenkupplung mit hydraulischer Betätigung. Das auf der Hinterachse installierte System befindet sich am Ende der Antriebswelle kurz vor dem hinteren Differenzial. Dadurch ergeben sich zwei Vorteile: eine bessere Gewichtsverteilung und eine Verringerung des Trägheitsmoments und der Reaktionszeit. So kann der neue CUPRA Ateca in jeder Situation souverän reagieren, da die Kardanwelle immer mit dem Motor verbunden ist.

Die Mehrscheiben-Nasskupplung weist einige herausragende Merkmale auf. Die Metallreibringe sind paarweise voreinander angeordnet: Jeweils ein Ring des Paars ist fest mit der Antriebswelle verbunden, die sich mit dem Getriebe dreht; der andere Ring dreht sich mit dem Teil der Antriebswelle, die mit dem Differenzial der Hinterachse verbunden ist. Ein hydraulisch betätigter Kolben komprimiert das Lamellenpaket, um den erforderlichen Öldruck zu erreichen – je nach den von der Elektronik angezeigten Parametern.

Entscheidend für das dynamische Fahrerlebnis im CUPRA Ateca ist jedoch die perfekte Abstimmung von Antrieb und Fahrwerk. Der neue CUPRA Ateca verbindet die Vorzüge von MacPherson-Federbeinen vorne mit einer Mehrlenkerachse hinten. Federn und Dämpfer sind so abgestimmt, dass sie dem Performance-SUV selbst anspruchsvollste Fahrmanöver ermöglichen.

Progressivlenkung und hervorragendes Ansprechverhalten verleihen dem Fahrzeug ein Höchstmaß an Agilität, wobei der Fahrer vom optimierten Feedback über das Lenkrad profitiert. Dank Adaptiver Fahrwerksregelung DCC kann der CUPRA Ateca unmittelbar auf Änderungen im Fahrverhalten und der Streckenbedingungen reagieren. Innerhalb von Millisekunden nimmt das System Änderungen an der Einstellung vor, um dem Fahrer in jeder Situation ein optimiertes und sicheres Fahrvergnügen zu bieten. Zudem verarbeitet das System permanent Fahrdaten wie Lenk-, Brems- und Beschleunigungsmanöver. Daraus wird beispielsweise die Dämpfung für jedes einzelne Rad individuell berechnet und innerhalb von Sekundenbruchteilen an den vier Stoßdämpfern eingestellt.

Der CUPRA Ateca verfügt über sechs verschiedene Fahrprofile, mit denen sich das Fahrzeug an die jeweiligen Streckenbedingungen oder den persönlichen Stil des Fahrers anpassen lassen. Fahrer können zwischen Normal, Sport, CUPRA, Individual, Snow oder Off-Road auswählen und so ein unaufgeregtes Alltagsfahrzeug in einen reinrassigen Sportler verwandeln.

Während das Fahrwerk für höchste Sicherheit sorgt, ist die optionale Brembo-Bremsanlage ein Garant für intuitive Dynamik. Sie sorgt für die nötigen Sicherheitsreserven selbst bei sportlich anspruchsvoller Fahrweise durch jederzeit optimale Verzögerung.

Die kupferfarbenen Vierkolben-Bremssättel sind auf die gelochten und belüfteten vorderen 340-mm-Scheiben abgestimmt. Die Brembo-Scheiben messen sogar 370 mm im Durchmesser. An der Hinterachse kommen 310-mm-Scheiben mit Standard-Bremssätteln zum Einsatz. Die Bremsanlage bietet somit ausreichend Reserven für sportives und gleichzeitig sicheres Fahren selbst unter anspruchsvollen Bedingungen.

SEAT Pressekontakt

Melanie Stöckl
Leiterin Kommunikation
T/ +49 61 50 1855 450
melanie.stoeckl@seat.de

*Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO₂- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ findest du unter www.seat.de/ueber-seat/wltp-standard.html

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.