Design

Der neue CUPRA Leon

Martorell/Weiterstadt, 20.02.2020

Karosserie-Design: Performance in Reinkultur
Der neue CUPRA Leon ist schon auf den ersten Blick ein echter CUPRA und macht sofort klar: Hier handelt es sich um ein geschärftes Performance-Fahrzeug.

Stolz trägt der CUPRA Leon das Markenlogo im Kühlergrill, der mit seiner großen Frontschürze und deutlich vergrößerten Lufteinlässen kompromisslose Sportlichkeit ausstrahlt. Geht man um das Auto herum, fallen sofort die Seitenschweller ins Auge, die dem Auto mehr Dynamik verleihen. In dunklem Chrom ausgeführte Highlights wie Frontgrillrahmen, Frontschürze und Außenspiegel bilden einen beeindruckenden Kontrast zur Karosserielackierung.

Die verfügbare Farbpalette unterstreicht den entschlossenen sportlichen Look: Neben den vier Soft- und Metallic-Lackierungen (Candy Weiß, Magnetic Tech, Midnight Schwarz und Urban Silber) ist der CUPRA Leon auch in zwei Sonderfarben (Desire Rot und Graphene Grau) sowie in zwei matten Farboptionen (Magnetic Tech Matt und Petrol Blau Matt) erhältlich. Diese exklusiven Matt-Lackierungen rücken die augenfällige Eleganz und markante Persönlichkeit noch stärker in den Blickpunkt.

Die einzigartigen 19-Zoll-Leichtmetallräder sind wahlweise in den Farben Kupfer oder Diamant erhältlich und geben den Blick auf die optionalen kupferfarbenen 370-mm-Brembo-Bremsen frei. Insgesamt sechs unterschiedliche Designoptionen sind für die Leichtmetallräder verfügbar und erlauben Kunden, den Look ihres Fahrzeugs noch weiter zu personalisieren.

„Das Design des CUPRA Leon gründet auf einer Kombination aus athletischem Ausdruck und prägnanter Eleganz: Beide Faktoren sind bei einem solchen Auto ein absolutes Muss und gehen eine perfekte Verbindung ein“, unterstreicht Designchef Alejandro Mesonero-Romanos. „Die fließende Linienführung und seine muskulöse Erscheinung bringen das Fahrgefühl perfekt zum Ausdruck. Damit wird der CUPRA Leon zum Symbol von purem Fahrspaß.“

Blickfang sind neben dem durchgängigen Leuchtband am Heck des CUPRA Leon auch die – je nach Motorisierung – zwei- oder vierflutige Auspuffanlage sowie der Diffusor und der dezente Spoiler.

Viele Details verfolgen aber nicht nur einen ästhetischen, sondern einen funktionellen Zweck und sorgen beim CUPRA Leon für eine im Vergleich zum Vorgängermodell um acht Prozent verbesserte Aerodynamik. Das resultiert zudem in gesteigerter Effizienz und besseren Fahrleistungen.

Interieur-Design: Eleganz, Komfort und Benutzerfreundlichkeit
Noch bevor der Fahrer in das Fahrzeug einsteigt, heißt ihn das auf den Boden projizierte CUPRA Begrüßungslicht willkommen.

Die elegante und sportliche Designsprache des Innenraums spiegelt auch den sportiven Charakter des Fahrzeugs wider. Sobald der Fahrer im Sportschalensitz Platz nimmt und das CUPRA Lenkrad mit Motorstartknopf und Wahlschalter für den CUPRA Modus ergreift, sticht das Digital Cockpit ins Auge, das den Charakter eines reinrassigen Sportlers unterstreicht.

Das große 10-Zoll-Infotainment-System vereinfacht die Bedienung des CUPRA Leon und verlagert etliche Bedienelemente auf den Touchscreen. Die dadurch reduzierte Anzahl an Knöpfen und Schaltern betont die „cleane“ und moderne Optik im Innenraum. Das neue Design des DSG-Schalthebels schafft zudem mehr Platz in der Mittelkonsole.

Im gesamten Innenraum sorgen Elemente aus Kupfer und dunklem Chrom für sportlich-elegante Akzente. Das Ambiente des Innenraums wird zusätzlich durch die vom Kunden gewählten Sitzoptionen definiert. Es stehen verschiedene Sitzbezüge zur Auswahl: In der Standardausführung „CUPRA Tech“ sind die Sitze in der Mitte mit Stoff und die Seitenwangen mit Kunstleder bezogen, während die Option „CUPRA Timeless“ schwarzes Leder und eine elektrische Sitzeinstellung mit Memory-Funktion bietet. Diese Option ist außerdem in Petrol Blau erhältlich und beinhaltet eine farbliche Anpassung des Armaturenbretts.

Dank seiner größeren Abmessungen kann der neue CUPRA Leon mit einem geräumigeren Platzangebot für Fahrer, Beifahrer und Fondpassagiere überzeugen. Der Sportstourer bietet zudem 30 Liter mehr Stauraum, was den CUPRA Leon noch attraktiver als „Daily Driver“ macht.

State of the Art: das Beleuchtungskonzept
Die Design- und Konstruktionsteams haben mithilfe modernster Lichtsysteme ein dynamisches Styling geschaffen, das den eigenständigen Charakter des CUPRA Leon perfekt zur Geltung bringt. Auch der Sicherheit kommt das ausgeklügelte Beleuchtungskonzept zugute.

Serienmäßig ist der CUPRA Leon mit Voll-LED-Scheinwerfern ausgestattet, die selbst dunkelste Straßen hell ausleuchten und so für mehr Sicht und Sicherheit sorgen. Die Außenspiegel projizieren beim Entriegeln des Fahrzeugs deutlich sichtbar den CUPRA Schriftzug auf den Boden. Außerdem sind LED-Blinker in den Spiegeln integriert.

Das Design des neuen CUPRA Leon wird insbesondere durch das markante durchgängige LED-Leuchtband am Heck unterstrichen. Es erhöht nicht nur die Sichtbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer, sondern verleiht dem CUPRA Leon auch eine unverwechselbare Lichtsignatur. Zusätzlich verfügt der CUPRA Leon über dynamische Blinker, die die Fahrtrichtung des Fahrzeugs deutlicher anzeigen und damit für mehr Sicherheit bei Abbiegevorgängen sorgen.

Der neue Leon überrascht auch im Innenraum mit einem ausgefallenen Beleuchtungskonzept: Hier setzt die über das gesamte Cockpit und entlang der Türen verlaufende LED-Ambientebeleuchtung nicht nur optische Akzente. Sie ist zudem mit einer Reihe von Schlüsselfunktionen wie beispielsweise dem Toter-Winkel-Assistenten verknüpft.

CUPRA Pressekontakt

Melanie Stöckl
Leiterin Kommunikation
T/ +49 61 50 1855 450
melanie.stoeckl@seat.de