Fahrtipps für den Winter

Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Weiterstadt,  04 Dezember 2017

  • Passen Sie Ihr Fahrverhalten der Witterung an
  • Erhöhte Wachsamkeit bei Nebel und Dunkelheit
  • Batterie und Beleuchtung checken
  • Auf die korrekte Bereifung achten

Schlechte Sichtverhältnisse auch am Tage, früh einbrechende Dunkelheit, fallende Temperaturen, Nässe und Glätte auf den Straßen: SEAT gibt Tipps, wie Sie sicher durch die dunkle Jahreszeit kommen.

1. Vorausschauend fahren

Als oberste Devise gilt: Passen Sie Ihr Fahrverhalten stets der Witterungssituation an. Das gilt sowohl für das Tempo als auch für den Sicherheitsabstand zum Vordermann. Als Faustregel gilt die Devise „halber Tacho“, d. h., bei 100 km/h ist ein Abstand von 50 Metern einzuhalten. Da es im Winter bekanntlich oft nass und rutschtig auf den Straßen ist, kann sich der Bremsweg erheblich verlängern. Heruntergefallenes Laub auf dem Asphalt verstärkt diesen Effekt zusätzlich. Der Sicherheitsabstand sollte daher in diesen Fällen entsprechend nach oben angepasst werden. Die für zahlreiche SEAT Modelle angebotene automatische Distanzregelung (ACC) regelt Tempo und Abstand vollautomatisch.

2. Erhöhte Vorsicht bei Nebel und Dunkelheit

Wenn die Tage kürzer werden, verlängern sich die Dämmerungs- und Dunkelphasen. Unser Tipp: Schalten Sie auch bei Tageslicht die Scheinwerfer ein. Rechnen Sie im Herbst und Winter auch immer mit plötzlichem Auftreten von Nebel. Auch hier gilt: Licht ist Pflicht – aber das Fernlicht bleibt bei Nebel bitte stets ausgeschaltet, denn es würde an den feinen Wassertropfen in der Luft reflektieren und Ihre Sicht zusätzlich behindern. Beachten Sie, dass das Einschalten der Nebelschlussleuchte erst bei Sichtweiten von unter 50 Metern zulässig ist. 

3. Batterie und Beleuchtungsanlage prüfen

Bei niedrigen Umgebungstemperaturen nimmt die Leistungsfähigkeit der Fahrzeugbatterie ab. Starke Verbraucher wie die Klimaanlage, Sitz- und Heckscheibenheizung sowie die Scheinwerfer Ihres Fahrzeugs können unter Umständen mehr Energie beanspruchen, als die Lichtmaschine der Batterie durch Aufladen zuführen kann. Eine intakte Batterie ist daher im Winter besonders wichtig. Prüfen Sie, ob Batterie und Beleuchtungsanlage an Ihrem Fahrzeug einwandfrei funktionierten – Ihr SEAT Partner berät Sie hierzu gern.

Übrigens: Bei SEAT Modellen mit einem Lichtsensor (u. a. serienmäßig beim neuen SEAT Ibiza*) ausgestattet, aktiviert dieser die Scheinwerfer bei einbrechender Dunkelheit automatisch – ein erheblicher Sicherheitsvorteil. Und gegen beschlagene Scheiben hilft die automatische Klimaanlage „Climatronic“, die nicht nur die Wohlfühl-Temperatur im Auto vollautomatisch regelt, sondern auf Knopfdruck auch die maximale Heiz- und Gebläseleistung auf die Scheiben richtet und diese im Nu freibläst.